Klimaanlage desinfizieren? Warum es unausweichlich ist

Veröffentlicht: | Aktualisiert:
Lesedauer: ca. 3 Minuten
Klimaanlage desinfizieren | Bild: © belchonock (Olga Yastremska)/Depositphotos.com

Eine Klimaanlage bringt uns Menschen mit angenehmen Temperaturen durch den heißen Sommer. Ganz gleich ob im Auto, Büro oder Zuhause, die Klimaanlage gehört neben den südlichen Ländern
heutzutage auch in Deutschland zu einem absoluten „must have“. Vielleicht Fragen Sie sich manchmal, wo plötzlich der moderige Geruch herkommt. Vielen fällt es direkt auf. Andere hingegen bemerken einen muffigen Geruch, sobald sie das Gerät verwenden. Woher kommt dieser stinkende Geruch und was Sie dagegen tun können. Nachfolgend erfahren Sie alles detailliert.

Woher kommt der muffige Geruch?

Die Hauptaufgabe der Klimaanlage ist es den Raum auf eine erträgliche Temperatur zu kühlen. Doch was passiert bei diesem Vorgang? Während die Klimaanlage angeschaltet ist, verändert sie neben der Temperatur auch die Luftfeuchtigkeit. Entweder wird der Raumluft Feuchtigkeit hinzugefügt oder entzogen. Weiterhin filtert die Klimaanlage Bestandteile aus der Luft, wie Staub oder Abgase, die sich ebenfalls in der Raumluft befinden. Durch diese Veränderungen und den Austausch der Umgebungsluft, entsteht im Inneren der Klimaanlage ein optimaler Nährboden für Keime, Pilze und Bakterien. Besonders im Bereich des Verdampfers. Es handelt sich hierbei um einen wichtigen Bestandteil einer Klimaanlage. Werden die Bakterien und Pilze nicht vernichtet, entsteht der üble muffige Geruch, der vom Gerät auch an die Umgebungsluft abgegeben wird. Neben dem entsetzlichen Geruch gelangen also auch Keime in die Umgebungsluft. Wenn wir die kontaminierte Luft einatmen, können im schlimmsten Fall allergische Reaktionen oder Atemwegserkrankungen ausgelöst werden. Um dies zu vermeiden ist es unausweichlich die Klimaanlage in regelmäßigen Abständen zu desinfizieren.


Wie lässt sich eine Klimaanlage desinfizieren?

Am idealsten wäre es, die Klimaanlage komplett zu zerlegen und sie direkt im Inneren zu reinigen. In den meisten Fällen bedarf es hierfür jedoch einen Fachmann. Die Kosten für eine solche Reinigung wären allerdings sehr hoch. Um dies zu vermeiden, überlegten sich einige Hersteller, welche Möglichkeiten es gibt, eine Klimaanlage auch ohne diese zeitaufwändige Wartung durchzuführen. Auf dem Markt finden sich zwei verschiedene Arten an Desinfektionsmittel. Es gibt sogenannte Umluft- oder Schaumdesinfektionsreiniger*.

Was ist eine Umluftdesinfektion und wie funktioniert sie?

Bei dieser Variante handelt es sich um eine sehr unkomplizierte Methode, eine Klimaanlage zu desinfizieren. Der Umluftreiniger kann sowohl im Auto als auch in Räumen verwendet werden. Er eignet sich für mobile Klimaanlagen ebenso wie für fest installierte. Erhältlich ist der Umluftreiniger in einer Art Spraydose. Die Verwendung geschieht mittels Aktivierung des Sprühknopfes. Sobald der Sprühknopf getätigt ist, entleert sich die Dose automatisch von selbst. Je nach Raumgröße werden eine oder mehrere Dosen verwendet.

Funktion:

  1. Klimaanlage einschalten
  2. die Dose mit dem Umluftreiniger auf den Boden in den Raum stellen und aktivieren
  3. verlassen Sie für ein bis zwei Stunden den Raum oder das Fahrzeug

Durch den Luftaustausch der Klimaanlage gelangt das Desinfektionsmittel ins Innere des Gerätes. Dort kann das Mittel seine Wirkung entfalten und tötet dabei Keime, Pilze und Bakterien ab. Der Umluftreiniger ist in mehreren Duftvarianten erhältlich, sodass die Klimaanlage lange Zeit für frische Luft im Raum sorgt.

Was ist eine Schaumdesinfektion und wie funktioniert sie?

Bei der zweiten Variante handelt es sich um einen Schaumdesinfektionsreiniger. Dieser wird direkt in das Innere der Klimaanlage gesprüht. Sie muss bei dieser Vorgehensweise nicht angeschaltet werden.

Achtung:
Es gibt Schaumdesinfektionsreiniger, welche direkt auf den Verdampfer gesprüht werden müssen. Einfacher ist es, ein Desinfektionsmittel zu verwenden, wo der Schaum durch die Lüftungsschlitze ins Innere des Gerätes gelangt. Achten Sie beim Kauf genau darauf, welche Angeben der Hersteller macht.

Ganz gleich für welche Variante Sie sich entscheiden, der Schaum gelangt im direkten Kontakt in Schläuche und Verbindungsteile, wo er effektiv Keime und Bakterien beseitigt. Der Nachteil bei einem Schaumdesinfektionsreiniger ist, dass es eine Einwirkzeit von mehreren Stunden benötigt, bis sich der Schaum überall verteilt hat. Weiterhin kann es sein, dass aus dem Gerät oder unter dem Fahrzeug überschüssiger Schaum in flüssiger Form tropft. Dieser sollte unbedingt aufgefangen werden. Stellen Sie hierfür die mobile Klimaanlage auf einen Karton oder Handtuch. Bei fest installierten Anlagen oder einem Fahrzeug legen Sie unter die jeweiligen Apparaturen ebenfalls Kartonagen oder Handtücher.

Wie oft sollte eine Klimaanlage desinfiziert werden?

Empfehlenswert ist es, eine Klimaanlage einmal im Jahr zu desinfizieren. Wenn Sie einen muffig oder moderigen Geruch feststellen, sollten Sie Ihre Klimaanlage auch weichen den Intervallen zeitnah desinfizieren. Wenn Sie die Klimaanlage das erste Mal desinfizieren, kann es vorkommen, das trotzdem ein stockiger Geruch bleibt. Das hat den Grund, dass beim ersten Durchgang nicht alle Bakterien, Keime und Pilze beseitigt wurden.

Was ist der Unterschied zwischen Reinigern und Desinfektionsprodukte?

Auf dem Markt gibt es neben den Desinfektionsmitteln auch Reinigungsprodukte. Reinigungsmittel sorgen wie auch Desinfektionsmittel für einen angenehmen und frischen Geruch. Allerdings werden bei Reinigern keine Keime und Bakterien abgetötet. Die Folge ist, dass diese unbemerkt in die Luft gelangen. Der Frischeeffekt lässt nach nur wenigen Tagen nach und der muffige Geruch kehrt zurück. Bei einem Desinfektionsreiniger werden Pilze, Keime und Bakterien vollkommen vernichtet. Achten Sie daher genau auf die Beschreibung der Hersteller und darauf ob es sich nur um einen Reiniger oder ein Desinfektionsmittel handelt.

Fazit:

So schön eine Klimaanlage ist, sie benötigt hin und wieder etwas Aufmerksamkeit. Besonders das Desinfizieren einer Klimaanlage ist nicht nur aus hygienischer Sicht, sondern auch aus einem gesundheitlichen Aspekt unausweichlich. Experten raten außerdem, den Innenraumfilter in regelmäßigen Abständen zu wechseln und/oder ebenfalls zu reinigen.

Schreibe einen Kommentar

Mit * markierte Felder sind Pfichtfelder