Klimaanlage reinigen

Veröffentlicht: | Aktualisiert:
Lesedauer: ca. 5 Minuten
Klimaanlage richtig reinigen | Bild: © AndreyPopov (Andriy Popov)/Depositphotos.com

Klimaanlagen kühlen im Sommer und gleichen während der Jahreszeiten die wechselnden Temperaturen aus. Hygienisch einwandfrei bleibt die Klimaanlage jedoch nur, wenn sie regelmäßig gereinigt und desinfiziert wird. Das gilt für die mobilen Klimageräte die in Innenräumen und der Terrasse
kühlen, für Klimageräte mit Wandmontage und die Klimaanlage im Auto. Wir stellen vor, wie Sie die Klimaanlage schnell, einfach und gründlich von Staub, Schmutz und Mikroorganismen befreien. Damit die Klimaanlage nicht zur Keimschleuder wird, werden diese Komponenten der regelmäßig gereinigt:

  • Abdeckgitter/Luftauslass (Lamellen) – Luftfilter
  • Abluftschlauch
  • Kondensator (Verdampfer)

Klimaanlage als Nährboden für Keime

Während der heißen Sommertage ist die Klimaanlage fast rund um die Uhr in Betrieb. Sie kühlt im Dachgeschoss, den Wohn- und Schlafräumen und sogar auf Balkon und Terrasse sorgt sie für eine kühle Brise. Die Wartung und Reinigung der Klimaanlage sorgt für eine effektive Kühlung und erhöht die Lebensdauer des Geräts. Eine Klimaanlage enthält Filter, in denen sich Keime und Schmutz ablagern. Nur mit einem sauberen Luftfilter kann die Klimaanlage ihre volle Leistung bringen. Neben ihren positiven Effekten ist die Klimaanlage leider auch ein ausgezeichneter Nährboden für Keime. Daher sollte der Luftfilter der Klimaanlage einmal wöchentlich gereinigt werden – zumindest während der Hitzeperioden des Jahres. Das ist alles, was Sie zum Reinigen der Klimaanlage brauchen:

  • Putzhandschuhe und Atemmaske
  • Eventuell Staubsauger
  • Reinigungsmittel, Mikrofasertuch

Zum Desinfizieren des Geräts oder der Autoklimaanlage wird ein handelsübliches Desinfektionsspray oder ein Desinfektionsschaum* verwendet.

So wird die Klimaanlage gereinigt

Ist der Stecker gezogen, wird die Klimaanlage aufgeklappt. Die Abdeckung lässt sich ohne Werkzeug öffnen. Mit dem Staubsauger wird zunächst der gröbste Schmutz vom Gitter bzw. von den Lamellen abgesaugt. Gut eignet sich das Saugrohr ohne Aufsätze oder die spitz zulaufende Polsterdüse des Staubsaugers. Auch vor der Reinigung und Desinfektion des Klimageräts lohnt sich der Blick in die Betriebsanleitung des Herstellers. So können Sie vorgehen, um die Klimaanlage zu reinigen:

  • Klimaanlage vom Strom trennen
  • Abdeckung der Klimaanlage öffnen
  • Groben Schmutz absaugen
  • Gitter entfernen und reinigen
  • Den Luftfilter herausnehmen und reinigen
  • Gut getrocknete Komponenten wieder einsetzen

Mit dem Aufklappen der Klimaanlage wird das Abdeckgitter sichtbar. Direkt dahinter sitzt der
Luftfilter des Klimageräts. Auch der Filter ist regelmäßig zu reinigen und zu desinfizieren.
Weniger häufig stehen der Kondensator (Verdampfer) und der Abluftschlauch auf dem Reinigungsplan für die Klimaanlage.

Abdeckgitter und Filter der Klimaanlage säubern

Bevor das Gitter abgenommen wird, kommt der Staubsauger zum Einsatz. Danach wird das Gitter im Waschbecken mit warmen Seifenwasser abgewaschen. Auch der Luftfilter wird nass gereinigt und muss vor dem Wiedereinsetzen vollständig abtrocknen. Alle Teile können an der Luft, wie etwa auf der Terrasse oder dem Balkon und ohne extreme Sonneneinstrahlung durchtrocknen. Ist im Filter keine Feuchtigkeit mehr enthalten, kann er zurück in die Klimaanlage. Nach der Reinigung und dem Zusammensetzen des Klimageräts wird auch der Strom wieder angeschlossen. Abdeckgitter und Luftfilter der Klimaanlage sind regelmäßig und gründlich zu säubern, denn dort setzen sich die Keime unmittelbar ab. Insbesondere beim Dauerbetrieb des Klimageräts vermehren sich Pilze und Schimmel im Luftfilter.

Kondensator der Klimaanlage reinigen

Der Abluftschlauch wird idealerweise zusammen mit dem Kondensator der Klimaanlage gereinigt. Die Reinigung ist weniger regelmäßig erforderlich, als eine Luftfilterreinigung, sollte jedoch
ebenfalls mindestens einmal jährlich auf dem Wartungsplan für die Klimaanlage stehen. Beide Komponenten des Klimageräts sind leicht zugänglich. Da sich die Klimageräte je nach Bauart und Hersteller unterscheiden, ist das genaue Vorgehen zur Desinfektion und Reinigung von Abluftschlauch und Kondensator in der Herstelleranleitung nachzulesen. Bedienungsanleitungen der verschiedenen Klimageräte sind auf der Herstellerseite meist auch online eingestellt. Vor jedem Öffnen der Klimaanlage das Gerät vom Stromnetz nehmen.

Die Klimaanlage desinfizieren – so gehen Sie vor

Feuchtigkeit und Wärme sind ideale Nährböden für viele Keime. Schaumsprays aus dem Handel bekämpfen Mikroorganismen, Bakterien und Schimmelsporen in der Klimaanlage. Mit den Desinfektionssprays für die Klimaanlage wird das gesamte Gerät gesäubert und desinfiziert. Auch
zum Vorgehen und Einsatz von Schaumsprays kann die Herstelleranleitung der Klimaanlage wichtige Hinweise enthalten. Mit dem Schaumspray werden nicht nur der Luftfilter, sondern auch der Abluftschlauch und der Kondensator gereinigt. Das Schaumspray wird auf den Verdampfer (Kondensator) aufgesprüht, anschließend läuft die Klimaanlage für 20 Minuten auf voller Leistung. Es empfiehlt
sich, die Prozedur mehrmals zu wiederholen und die Räume gut durchzulüften. Auch der Luftfilter
kann gelegentlich desinfiziert werden – eine wöchentliche Desinfektion ist jedoch nicht unbedingt erforderlich.

Angebot
LIQUI MOLY 4087 Klima-Anlagen-Reiniger, 250 ml
Entfernt muffigen Geruch und vernichtet Pilze und Bakterien; Sorgt für frische saubere Luft mit erhöht Fahrkomfort
14,99 EUR
SONAX 40544812 03234000 KlimaPowerCleaner AirAid Klimaanlagenreiniger Green Lemon 100 ml
Lieferumfang: 1x SONAX 03234000 KlimaPowerCleaner AirAid probiotisch Green Lemon (100 ml); SONAX Autopflegeprodukte - Made in Germany - Damit glänzt, was uns bewegt
9,95 EUR

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie oft wird die Klimaanlage gereinigt?

  • Luftfilter: alle ein bis zwei Wochen zur Hauptsaison
  • Kondensator und Ablaufschlauch: 2 bis 3 mal jährlich
  • Äußeres Gehäuse und Lamellen (Abdeckgitter): regelmäßig Staub und Schmutz entfernen

Der Hersteller liefert genaue Anweisungen für die Wartungs- und Reinigungsintervalle des
Klimageräts. Bei starker Beanspruchung der Klimaanlage ist eine wöchentliche Reinigung von Lüftungsgitter und Luftfilter angeraten. Während der kühleren Monate genügt eine monatliche Reinigung des Geräts. Einmal jährlich, so die Experten, sollte das gesamte Gerät gründlich
gesäubert werden. Dazu werden die beweglichen und frei zugänglichen Teile der Klimaanlage entnommen und gereinigt. Eine saubere Klimaanlage verhindert, dass Schmutz, Staub, Keime und Pilzsporen in die Raumluft gelangen. Die setzen sich hauptsächlich im Luftfilter ab. Er filtert den gesamten Umgebungsschmutz aus der Luft. Der Luftfilter verhindert, dass sich die groben und feineren Schmutzpartikel in den Innenräumen verteilen. Nur ein gut gereinigter und intakter Luftfilter kann diese Aufgabe zuverlässig wahrnehmen.

Was tun – wenn die Klimaanlage riecht?

Während der Autofahrt kühlt die Klimaanlage angenehm, allerdings verströmt sie dazu einen leicht
modrigen Geruch. Gibt die Autoklimaanlage einen unangenehmen Geruch ab, kann eine umgehende Wartung und Reinigung Abhilfe schaffen. Der Geruch bildet sich zwischen Gebläse und Verdampfer der
Klimaanlage. Denn dort lagern die abgestorbenen Mikroorganismen und bilden eine Schicht, die
wiederum das natürliche Kondenswasser des Geräts blockiert. Die Schicht mit Pilzen und Schmutz
führt schließlich zum modrigen Gestank aus der Klimaanlage. Gleichzeitig kann das blockierte Kondenswasser aus der Klimaanlage austreten und sich im Fahrzeuginneren verteilen. An versteckten
Stellen bildet sich durch das gestaute Kondenswasser unter Umständen Rost und Moder – was wiederum Folgeschäden verursachen kann.

Die Klimaanlage im Auto desinfizieren

Reinigungsschaum oder Spezialsprays für die Desinfektion der Autoklimaanlage schaffen Abhilfe bei muffigem Geruch. Der Reinigungsschaum wird direkt über den Motorraum oder als Reinigungsspray aus dem Innenraum heraus eingebracht.

Klimaanlagen-Reinigungsschaum für den Motorraum

  • Schlauch im Motorraum bis an den Kondensator führen – Mittel einsprühen
  • Schaum 30 Minuten einwirken lassen
  • Alle Lüftungsdüsen im Fahrzeug öffnen
  • Motor starten und einige Minuten laufen lassen
  • Das Mittel verteilt sich und die Keime sterben ab

Klimaanlagen Reinigungsspray mit Anwendung im Innenraum

  • Auto ausräumen
  • Motor starten
  • Klimaanlage einschalten
  • Gebläse auf höchste Stufe (Umluft)
  • Vordersitze umklappen
  • Sprühdose auf den Boden stellen und aktivieren
  • Das Auto verlassen
  • Autotüren und -fenster schließen
  • 10 Minuten wirken lassen
  • Das Fahrzeuginnere gründlich lüften

Filterwechsel bei der Autoklimaanlage

Im Rahmen der Inspektion wird die Kfz-Klimaanlage von der Werkstatt nicht überprüft. Auf Wunsch kann jedoch eine Reinigung und Desinfektion erfolgen. Ansonsten kann der Autobesitzer mit den speziellen Desinfektionssprays die Autoklimaanlage und den Luftfilter (Innenraumfilter) selbst reinigen. Auch ein Ersatzfilter ist im Fachhandel erhältlich. Die Bedienungsanleitung für das Fahrzeug gibt Aufschluss über das richtige Filtermodell.

Klimaanlage reinigen – stets eine frische Brise in Haus und Auto

Eine verschmutzte Klimaanlage verbraucht viel Strom und bringt wenig Leistung. Auch kann der dauerhaft fest sitzende Schmutz die Lebensdauer des Geräts verkürzen. Keime und Schadstoffe, die von der Klimaanlage an die Raumluft abgegeben werden, können gesundheitsgefährdend sein und nicht nur den Bewohnern, sondern auch Haustieren und Besuchern Schaden zufügen. Die regelmäßige Reinigung mit Wasser und Seife sowie das Desinfizieren des Geräts mit einem speziellen Reinigungsschaum sorgen für gute Raumluft und eine langlebige Klimaanlage.

Weitere Beiträge zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Mit * markierte Felder sind Pfichtfelder